Ahornbäume gegenüber I (2014)

Die Regentropfen perlen geschäftig
in den zwei Ahornbäumen gegenüber

mein kleines quadratisches Fleckchen Natur

ich höre, atme

er gehört mir ganz allein der Moment

Die Stille in meinem Innern gegen den Regen

die Nacht hüllt uns in warme Einsamkeit

erfülle dich meine Stille

mit dem perlenden Regen
dem schweren Atem der Nacht

Advertisements

Menschenwürde (2013)

Mensch
was tust du!

deinem Geist hast du
Ausgang gewährt

deine Seele hat er abgestreift

wie ein schmutziges Kleidungsstück
im vorbeigehen
über die Sofalehne geworfen

dort vertrocknet sie im Regen
flimmernder Bilder und
nichtssagender Worte

ihre Sehnsucht ein stiller Durst
den dein Geist nicht hört

er feiert längst ein rauschendes Fest,

Einzugsparty mit dem Sachverstand

drüben im Goldfischglas

da schwimmt er so herum, dein Geist

Ja.

Das Denken ist mühsam im abgestandenen Wasser